Aufzucht Landwirtschaftlicher Betrieb

Landwirtschaftlicher Betrieb

Wir fordern von der Natur nur, was sie uns geben kann.

Wir kümmern uns direkt um die Agrarflächen, aus denen die autochthonen Futtermittel für unsere Kühe hervorgehen: von der Natur gewählte Ländereien, die alle im Ursprungsgebiet des Parmigiano Reggiano liegen. Hier wächst das Futter unter der Sonne und dem Regen, ohne künstliche Beregnung. Das macht das Futter nahrhafter, da es nährstoffreicher ist – das merkt man bereits an seinem Duft!  Wir düngen mit organischem Dung aus unseren Ställen.
Denn unsere Tiere fressen Grünfutter und somit – über unsere Milch und unseren Käse – essen wir es ebenso. Es ist also immer nur unser Boden, der uns ernährt.

Wir haben uns dafür entschieden, auf eine Beregnung zu verzichten. Damit geht eine erhebliche Wassereinsparung für uns, aber allem voran auch für unseren Planeten einher.

Wir bearbeiten unser Land lange, um es mit Sauerstoff anzureichern und weichere Erde zu erhalten: Dies erleichtert die Aufnahme des Regenwassers und seine Assimilierung durch die Wurzeln.